Hallo liebe LeserInnen :)
Herzlich Willkommen in meinem kleinen Reich.
Ich freue mich über jede/n Einzelne/n von Euch und besonders freue ich mich über Kommentare, es ist schön, wenn man Feedback bekommt!

Ich bin dazu übergegangen, die meisten meiner Posts nur als Kurzansicht zu zeigen, damit man nicht so lange Scrollen muß, wenn man zu älteren Posts gelangen will.

Man kann aber immer einfach auf die Überschrift klicken, dann bekommt man den ganzen Blogeintrag angezeigt :)

Vielen Dank für den Besuch :)

Samstag, 3. Februar 2018

Ein ganz neues Leben - Rezension

Ein ganz neues Leben
von Jojo Moyes


Klappentext:
Die Fortsetzung des Welterfolgs «Ein ganzes halbes Jahr». Millionen Leserinnen haben bei der Liebesgeschichte von Will und Lou mitgelacht und mitgeweint – nun geht Lous Geschichte weiter!

«Du hast mich mitten ins Herz getroffen, Clark. Vom ersten Tag an, an dem du mit deinen lächerlichen Klamotten hereingestapft bist. Du hast mein Leben verändert.» 

Sechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor seinen eigenen Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das unerschrockene Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verliert, den man am meisten liebt? Eine Welt ohne Will, das ist für Lou immer noch schwer zu ertragen. Ein einsames Apartment, ein trister Job am Flughafen – Lou existiert, aber ein Leben ist das nicht. Bis es eines Tages an der Tür klingelt – und sich eine Verbindung zu Will auftut, von der niemand geahnt hat. Endlich schöpft Lou wieder Hoffnung. Hoffnung auf ein ganz neues Leben.


***
Nach einem echt zähen ersten Drittel wird das Buch richtig gut. Anfangs wollte ich es schon in die Ecke schmeißen, weil einfach nichts voran ging und mir alle Protagonisten nur auf die Nerven gingen. Es findet sich aber alles und das Buch hat mich noch total in seinen Bann gezogen.

Louisa leidet. Natürlich leidet sie noch. Sie hat nach Wills Tod noch immer keinen Fuß auf den Boden bekommen und lebt nur vor sich hin und lässt sich ziellos treiben.
Als dann Will wieder in ihrem Leben auftaucht wird alles erst mal noch trübseliger. Lou stellt sich aber tapfer den Herausforderungen und letztlich ist es ihr Verantwortungsbewusstsein, das sie schlussendlich wieder auf Spur bringt und dazu führt, dass sie vorwärts schaut und mit der Vergangenheit abschließen kann.

Wie gesagt, das erste Drittel hat sich sehr gezogen, aber dann konnte die Autorin mich wieder überzeugen und das Buch wurde immer besser.
Am Ende bin ich sogar mit dem Anfang versöhnt, weil er letztendlich stimmig ist.

Fazit:
Sehr lesenswert. Trauer kann man nicht nach dem Kalender planen und viele Menschen haben dafür wenig Verständnis.
Trotz schleppendem Anfang ein ganz tolles Buch!

***
Fortsetzung von "Ein ganzes halbes Jahr"

***

Ich verlinke, also mache ich Werbung ...

Titel: Ein ganz neues Leben
Autor: Jojo Moyes
Seiten: 528
Verlag: rororo
ISBN: 978-3499291395

Bewertung: 4 von 5 Sternen

***
Lesetagebuch

Kommentare:

  1. Ich habe zugegeben nicht mal den ersten Teil gelesen. Den Film habe ich auch nicht gesehen, da ich Liebesgeschichten nicht so sehr mag :-). Natürlich habe ich aber mitbekommen, wie erfolgreich und emotional diese Bücher sein müssen. Tolle Rezension und dein Bloglayout gefällt mir sehr gut.

    lg Nadine von Nannis Welt

    AntwortenLöschen
  2. Oh, Dankeschön :)
    In der Rezension zu Ein ganzes halbes Jahr erzähle ich auch, warum ich mir mit dem Buch so schwer getan habe. Ich bin aber froh, es dann doch noch gelesen zu haben!

    LG Agnes

    AntwortenLöschen

LinkWithin

das könnte Dich auch interessieren:

print PDF

Beliebte Posts