Hallo liebe LeserInnen :)
Herzlich Willkommen in meinem kleinen Reich.
Ich freue mich über jede/n Einzelne/n von Euch und besonders freue ich mich über Kommentare, es ist schön, wenn man Feedback bekommt!

Ich bin dazu übergegangen, die meisten meiner Posts nur als Kurzansicht zu zeigen, damit man nicht so lange Scrollen muß, wenn man zu älteren Posts gelangen will.

Man kann aber immer einfach auf die Überschrift klicken, dann bekommt man den ganzen Blogeintrag angezeigt :)

Vielen Dank für den Besuch :)

Sonntag, 18. Februar 2018

Diamantdrache - Rezension

Diamantdrache - Feuerrosen I
von Marie-Luis Rönisch


Klappentext:
Nichts als Staub und Asche bedeckt das Königreich Candiora, über welches Ewalyn eines Tages herrschen soll. Auf ihren Schultern lastet die Bürde eines hungernden Volkes, das schon seit vielen Jahrhunderten von einem Drachen terrorisiert wird. Die Bestie von Dorion verbrennt Getreidespeicher, tötet ohne Reue und ist gleichzeitig der Hüter einer fremden Welt. Denn im Schatten der Berge von Dorion befindet sich Dahana. Dort gibt es einen Überfluss an Nahrung, fruchtbaren Boden und Hoffnung auf eine Zukunft. 
Um ihren Untertanen zu helfen, begibt sich Ewa auf eine gefährliche Reise. Sie stellt sich der Bestie und erkennt, dass sich hinter den goldenen Augen ein Mann verbirgt, der einst einem mächtigen Fluch zum Opfer fiel. Nicht einmal die Liebe kann seinen Panzer durchdringen, denn sein Herz ist umschlossen von Diamant. Bereits ein einziger Kuss könnte für sie beide tödlich enden.


***
Was für ein gewaltiger, vielschichtiger Weltenentwurf!
Ich bin begeistert. Frau Rönischs Buch hat eine epische Breite, die den Leser mitzieht und mit den Figuren leiden lässt. Die Welt ist düster, unfreundlich, feindlich und trostlos auf Seiten von Candiora. Sie ist aber auch überschäumend, strotzt vor Leben und ist wunderschön auf der verbotenen Seite von Kahana.
Ewa ist eine eher ungewöhnliche Prinzessin. Sie macht sich nichts aus dem Luxus in dem sie lebt, hat aber nur rudimentäre Kenntnisse über die Vorgänge in ihrem Land. Trotzdem hat sie genug Empathie um zu erkennen, dass sich etwas ändern muss.
Da sie nicht glaubt, dass die Maßnahmen ihres Vaters greifen werden, nimmt sie es selber in die Hand und bricht auf zur Grenze um den Drachen zu stellen.
Damit löst sie eine Kette von Ereignissen aus, die am Ende auf ein Desaster zusteuern. Bis fast zum Schluss weiß der Leser nicht, ob sich die Katastrophe abwenden lässt, oder nicht.
Viele Fragen werden in diesem ersten Band beantwortet. Genau so viele bleiben aber auch offen und machen neugierig auf den Folgeband.

Alles in allem hätte ich dem Buch glatte 5 Sterne gegeben, wenn nicht ... -- ja, wenn nicht.
Leider - und das finde ich besonders enttäuschend, da es kein Selfpublishing, sondern ein Verlagsbuch ist - wirkt das Buch in seiner Schreibweise wie ein unfertiger Entwurf, der erst noch mit einem Lektor überarbeitet werden muss.
Die Sprache ist teilweise der Geschichte überhaupt nicht entsprechend. Es werden viel zu viele moderne Sprachstrukturen verwendet, die einer archaischen Welt mit Königen, Rittern, Magiern und Schwertkämpfern einfach nicht entspricht. Außerdem hat die Autorin einen Hang dazu, Wörter völlig falsch zu verwenden. Als Beispiel sei das Word "gediegen" genannt. Da weiß offensichtlich jemand nicht so genau, was das Wort bedeutet.
Zitat: Position 6627 im E-Book: "Darcon lief gediegen auf sie zu."
Solch merkwürdige Formulierungen finden sich viel zu häufig in dem Buch.

Das wusste ich allerdings vorher, da ich die Leseprobe kannte. Trotzdem hat mich die Geschichte in ihren Bann gezogen und ich habs mir in dem Wissen um die formalen Mängel gekauft.
Der Plott hält was die Leseprobe verspricht und wenn die Autorin sich die Arbeit machen würde, das Buch noch einmal zu überarbeiten, wäre es wirklich eine tolle Geschichte.

So werde ich aber nur  3 Sterne vergeben.

Fazit:
Toller Weltenentwurf mit glaubhaften Charakteren, die den Leser mit auf die Reise nehmen.
Formal leider zu viele Mängel, um eine wirklich gute Bewertung abzugeben.

***
Ich verlinke, also mache ich wohl Werbung.

Titel: Diamantdrache - Feuerrosen I
Autor: Marie-Luis Rönisch
Seiten: 500
Verlag: Eisermann
ISBN: 978-3946172598

Bewertung:  3 von 5 Sternen wegen der mangelhaften Ausdrucksweise

***

Lesetagebuch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

das könnte Dich auch interessieren:

print PDF

Beliebte Posts