Hallo liebe LeserInnen :)
Herzlich Willkommen in meinem kleinen Reich.
Ich freue mich über jede/n Einzelne/n von Euch und besonders freue ich mich über Kommentare, es ist schön, wenn man Feedback bekommt!

Ich bin dazu übergegangen, die meisten meiner Posts nur als Kurzansicht zu zeigen, damit man nicht so lange Scrollen muß, wenn man zu älteren Posts gelangen will.

Man kann aber immer einfach auf die Überschrift klicken, dann bekommt man den ganzen Blogeintrag angezeigt :)

Vielen Dank für den Besuch :)

Samstag, 21. Oktober 2017

Finleys Reise nach Andaria - Rezension

Finley Freitag
von Lillith Korn


Klappentext:
»Ich bin Finley Freytag. Der Verrückte, der Dinge sieht und hört, die es nicht wirklich gibt.« Als Waise aufgewachsen, ist ein altes Armband alles, das Finley von seiner Familie geblieben ist. Doch als er es verliert und sich auf die Suche danach begibt, findet er sich plötzlich in der Welt Andaria wieder. Zwischen seltsamen Wesen, einer Prophezeiung und einem bösen König ist da noch Mara – die nicht nur ein dunkles Geheimnis verbirgt, sondern obendrein unausstehlich ist. Und ausgerechnet diese beiden sollen auserkoren sein, Andaria gemeinsam zu retten …

***
Die Geschichte ist recht einfühlsam und nachvollziehbar gestaltet. Finley hat es im Heim nicht einfach. Er ist ein leichtes Opfer für ältere Mobber, die ihn gerne als Opfer wählen. In der Eingangssequenz wird der Alltag im Heim und die Mobbingattacken von Kolja beleuchtet.
Finley fühlt sich generell nicht sehr wohl in dem Heim und hat zudem häufig noch Albträume.
Bei einem verordneten Ausflug auf die nahegelegene Burgruine gerät das Ganze dann außer Kontrolle.
Das Buch ist zwar nicht als Jugendroman gekennzeichnet, aber vom sprachlichen Anspruch her eindeutig als solcher zu betrachten.
Sprache und Handlung sind teilweise recht einfach gestrickt, aber in diesem Kontext ist das OK.
Finley und auch Mara machen eine erkennbare Entwicklung durch und wachsen dem Leser ans Herz.

Einige Handlungsstränge hätte ich mir differenzierter gewünscht, aber vielleicht kommt da ja noch was in Band II und III.

Fazit:
Als Jugendroman gut zu empfehlen.

***
Autor: Lillith Korn
Seiten: 340
Verlag: Selfpublisher
ISBN: 978-1534886902


Bewertung: 3,5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

das könnte Dich auch interessieren:

print PDF

Beliebte Posts