Hallo liebe LeserInnen :)
Herzlich Willkommen in meinem kleinen Reich.
Ich freue mich über jede/n Einzelne/n von Euch und besonders freue ich mich über Kommentare, es ist schön, wenn man Feedback bekommt!

Ich bin dazu übergegangen, die meisten meiner Posts nur als Kurzansicht zu zeigen, damit man nicht so lange Scrollen muß, wenn man zu älteren Posts gelangen will.

Man kann aber immer einfach auf die Überschrift klicken, dann bekommt man den ganzen Blogeintrag angezeigt :)

Vielen Dank für den Besuch :)

Dienstag, 5. September 2017

Drachenkünstler II

In der Drachenmondlesechallenge gibt es immer mal wieder Aufgaben und Aktionen.
Eine davon war die Drachenkünstler-Aktion.
Die Aufgabenstellung war denkbar einfach:
bastelt etwas, wo zumindest Teile eines Buches verarbeitet wurden.


Und damit hatten die Teamleiter was losgetreten!
Als erstes musste natürlich ein altebewährtes Model herhalten.
Ein Baskettastern aus Buchseiten. Den finde ich immer wieder total schön.
Aus Partituren sieht er übrigens auch toll aus.
Oder aus transparentem Papier mit einer innenliegenden Lichterkette.


Danach wollte ich gerne mal das Buch-Origami ausprobieren.
Nachdem mir die kostenlosen Vorlagen aus dem Netz nicht gefallen haben, 
ich aber nicht irgendetwas falten wollte, was mir hinterher nicht gefällt, 
habe ich mich mit dem Erstellen von Faltvorlagen beschäftigt 
und als Erstversuch dann diesen Notenschlüssel gemacht.
Da ich ja nicht wusste, ob ich Spaß dran hätte ein 500 Seiten Buch zu falten, 
habe ich mit diesem relativ schmalen Exemplar angefangen.
Wie man sehen kann, würde das Motiv klarer werden, wenn das Buch mehr Seiten hätte, 
aber für den Prototypen ist es gut gelungen.


Als nächstes wünschte sich mein Sohn den Schriftzug LEGEND.
Das habe ich auch zuerst mit der Falttechnik probiert, 
war damit aber überhaupt nicht glücklich. 
Man konnte das Wort nur ganz schlecht lesen. 


Daher habe ich das noch mal überarbeitet und dabei ist dieses Werk entstanden.
Hiermit bin ich total glücklich. So sieht es wirklich toll aus.


Lea war mittlerweile auch infiziert und wollte unbedingt auch probieren, ob ihr das Spaß macht. Ihr Probestück war das Wort Hope.


Und danach hat sie dieses Monster erschaffen und dann an ihre Freundin verschenkt!!!
Hierfür war eine Malvorlage aus dem Netz die Grundlage.
Ihre Freundin liebt Mangas, deshalb hat sich Lea Ikuto aus der Serie Shugo Chara ausgesucht.
Sie hat viele Stunden und viel Herzblut investiert, aber es hat sich eindeutig gelohnt!!

Ikuto wollte sich leider nicht gerne fotografieren lassen,
im Original ist er noch viel schöner!

Sogar meine 11-jährige Nichte und meinen 10-jährigen Neffen haben wir angesteckt 
und die beiden haben auch schon ein fertiges Buch vorzuweisen!
Kathrin arbeitet inzwischen an einem Motiv ähnlich dem von Lea.


sorry für die Bildqualität, ich habe leider nur diese Handyfoto bekommen.

Inzwischen arbeite ich schon wieder an einem neuen Motiv. Dazu aber später mehr.


Zwischenzeitlich waren wir im regelrechten BuchBastelWahn 
und haben auch noch Blüten gemacht. 
Geplant war auch noch eine Lichterkette, 
aber die ist auf später verschoben ...

***

Hilfreiche Seiten gibt es reichlich im Netz.
Mir haben diese beiden am meisten weitergeholfen:
und dieses Youtube-Video von Jumpi04
Vielen Dank an dieser Stelle!
Ihr habt mir sehr geholfen.


Kommentare:

  1. Oh, ich liebe das Bücherfalten. Es ist so eine meditative Tätigkeit. Sehr schön sind die Objekte geworden, die Schriften und der Notenschlüssel, das ist schon hohe Kunst würde ich sagen.
    Schöne Zeit und liebe Grüße aus Kärnten
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

LinkWithin

das könnte Dich auch interessieren:

print PDF

Beliebte Posts