Hallo liebe LeserInnen :)
Herzlich Willkommen in meinem kleinen Reich.
Ich freue mich über jede/n Einzelne/n von Euch und besonders freue ich mich über Kommentare, es ist schön, wenn man Feedback bekommt!

Ich bin dazu übergegangen, die meisten meiner Posts nur als Kurzansicht zu zeigen, damit man nicht so lange Scrollen muß, wenn man zu älteren Posts gelangen will.

Man kann aber immer einfach auf die Überschrift klicken, dann bekommt man den ganzen Blogeintrag angezeigt :)

Vielen Dank für den Besuch :)

Donnerstag, 18. Mai 2017

Schmetterlingsblau - Rezension

Schmetterlingsblau 
von Sarah Nisse



Klappentext:
„Und vergiss nicht, ihn zu küssen.“ Ihre Stimme war jetzt bloß noch ein Hauchen. „Schmetterlinge küssen nämlich nicht, Jade. Schmetterlinge lieben nicht. Sie fliegen bloß. Fliegen und fliegen…, bis sie irgendwann vergehen.“
Wie weiche Flügelteppiche legen sich die Schmetterlinge auf die Wiesen der Normandie. Alain kümmert es nicht, schließlich hat er soeben seine Eltern zu Grabe getragen. Doch dann trifft er Jade. Nur für einen Sekundenbruchteil streifen sich ihre Blicke durch das Hoftor einer alten Villa, dann verschwindet das blasse Mädchen mit den leuchtend blauen Augen wieder und Alain ist sicher, dass er sie nie wiedersehen wird. Denn niemand kennt die Mädchen der Villa Papillon. Niemand im Dorf wagt es, ihr Geheimnis zu lüften. Niemand, bis auf Alain. Doch wird es ihm gelingen, Jade vor ihrem traurigen Schicksal zu bewahren?


***

So traurig und so wunderschön!
Das Buch besticht durch eine ganz poetische Sprache und sehr zarte leise Zwischentöne.
Ich bin begeistert von der Dichte in der Geschichte und finde, dass sowohl Jade als auch Alain sehr einfühlsam dargestellt werden. Der Kerl tut mir richtig leid. Gefangen in der Schuld und den Erinnerungen und mit diesem Großvater. Die Familienstruktur scheint ja sehr krass gewesen zu sein!
Warum diese Spannungen so extrem sind, wird noch aufgeklärt, aber anfangs hängt der Leser mit Alain gemeinsam in der Luft.


Der Schreibstil und die Tiefe der Gedanken, das ist schon fast episch - wie die Angst von Jade beschrieben wird und die Widersprüche in Alains Leben - wie die Andeutungen zu Marguerite Gestalt annehmen - ich bin restlos begeistert - was mich auch tief berührt ist die Traurigkeit, die über allem liegt. Das hat die Autorin ganz feinfühlig eingefangen und umgesetzt.


Das Buch hält bis zum Schluss was es verspricht und das Ende ist herzzerreißend und wunderschön.


Eine klare Leseempfehlung von mir.


Aber - Liebe Sarah Nisse: Warum ist das Cover türkis?`???????????

und noch eine Frage: Warum wird für die Schmetterlinge nicht ein Gehege zur Verfügung gestellt, in dem sie genug zu fressen hätten und sicher wären?

***

Titel: Schmetterlingsblau
Autor: Sarah Nisse
Seiten: 312

ISBN: 978-3959910590
Bewertung: 5 von 5

***

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

das könnte Dich auch interessieren:

print PDF

Beliebte Posts