Hallo liebe LeserInnen :)
Herzlich Willkommen in meinem kleinen Reich.
Ich freue mich über jede/n Einzelne/n von Euch und besonders freue ich mich über Kommentare, es ist schön, wenn man Feedback bekommt!

Ich bin dazu übergegangen, die meisten meiner Posts nur als Kurzansicht zu zeigen, damit man nicht so lange Scrollen muß, wenn man zu älteren Posts gelangen will.

Man kann aber immer einfach auf die Überschrift klicken, dann bekommt man den ganzen Blogeintrag angezeigt :)

Vielen Dank für den Besuch :)

Mittwoch, 31. Mai 2017

Haus der tausend Spiegel - Rezension

Haus der tausend Spiegel
von Susanne Gerdom



Klappentext:
Die junge Hexe Annik steht vor einem Rätsel, das über ihr ganzes Leben entscheiden wird: Sie hat den Auftrag, das Geheimnis um die Familie van Leuwen zu lüften. Doch kaum ist sie auf dem majestätischen Anwesen angekommen, machen ihr die Bewohner, Gabriel und Daniel, eindeutige Avancen. Und Annik macht eine finstere Entdeckung nach der nächsten. Ist hier tatsächlich ein mächtiger Spiegelzauber am Werk, gewirkt von einer bösen Hexe? Die sich die Seele und Liebe der van Leuwens auf ewig sichern will? Kann Annik sie besiegen? Denn langsam aber sicher verliebt sie sich, und das Ende ist vollkommen ungewiss ...

***

Ich liebe Märchenadaptionen und ich liebe die Bücher von Susanne Gerdom. Die perfekte Kombination!

Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen...
Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und überlege ernsthaft wieder von vorne anzufangen, weil ich nicht will, dass es vorbei ist.
Die Sprache und Erzählstruktur sind gewohnt dicht und nehmen den Leser sofort mit auf die Reise.
Das Setting ist anfangs noch recht herrschaftlich und wiegt uns (also den Mensch vor dem Buch) in eine trügerische Sicherheit, Es dauert jedoch nicht lange, da fängt die Fassade an zu bröckeln - im wahrsten Sinn des Wortes.
Wer allerdings eine Story á la Disney erwartet, ist hier falsch.
Die Geschichte ist düster und streckenweise echt gruselig. Gruselig nicht nur im Sinne von Schauergeschichten, sondern auch die vier van Leuvens haben alle ihre eigenen Geheimnisse. Elias ist dabei der, der am meisten leidet und der mir am meisten leid tut.
Annik ist eine junge idealistische Hexe, die einen sehr geradlinigen Charakter hat und kein Blatt vor den Mund nimmt. Sie stellt sich mutig ihren Herausforderungen und ist bereit mit den Konsequenzen zu leben. Obwohl sie wenig Aussicht hat, gegen mächtige Spiegelmagie zu bestehen, ist das für sie kein Grund das Handtuch zu werfen.
Das Ende ist absehbar, da es nun einmal eine Märchenadaption ist, aber Susanne schafft es auch da wieder ihr eigenes Ding draus zu machen.

Liebe Susanne, falls Du das jemals liest - ich glaube, das ist mein Lieblingsbuch von Dir!

Fazit:
unbedingt lesen!
Das Cover ist genial. Es fängt das Buch perfekt ein!

***

Titel: Haus der tausend Spiegel
Autor: Susanne Gerdom

Verlag: cbt
Seiten: 416
ISBN: 978-3570310748

5 von 5 Sternen
***



Kommentare:

LinkWithin

das könnte Dich auch interessieren:

print PDF

Beliebte Posts