Hallo liebe LeserInnen :)
Herzlich Willkommen in meinem kleinen Reich.
Ich freue mich über jede/n Einzelne/n von Euch und besonders freue ich mich über Kommentare, es ist schön, wenn man Feedback bekommt!

Ich bin dazu übergegangen, die meisten meiner Posts nur als Kurzansicht zu zeigen, damit man nicht so lange Scrollen muß, wenn man zu älteren Posts gelangen will.

Man kann aber immer einfach auf die Überschrift klicken, dann bekommt man den ganzen Blogeintrag angezeigt :)

Vielen Dank für den Besuch :)

Mittwoch, 24. Mai 2017

Divinitas - Rezension

Divinitas
von Asuka Lionera


Klappentext:
„Eine Halbelfe!“, ruft der Ritter angewidert und spuckt auf den Boden neben mir aus. „Ich dachte, diese Missgeburten hätte man ausgerottet!“
„Sie haben sie gesehen! Sie haben meine Ohren gesehen! Sie wissen, was ich bin!“
Von den Elfen verachtet und den Menschen gefürchtet hat sich die Halbelfe Fye in die Abgeschiedenheit zurückgezogen. Doch sie wird enttarnt und gefangen genommen und an der Schwelle von Leben und Tod gerät sie in eine uralte Fehde. Wer meint es ehrlich mit ihr – der verfluchte Prinz oder der strahlende Ritter?

Dienstag, 23. Mai 2017

Wäscheklammerbeutel

heute musste ich mal was schnelles zwischendurch nähen
im Moment habe ich relativ viel Flick- und Änderungsarbeiten
da braucht man einen schnellen Erfolg zwischendurch

außerdem hat das Körbchen für meine Wäscheklammern 
endgültig das Zeitliche gesegnet,
da bot sich dieses Projekt richtiggehend an


die Form ergibt sich durch den Kleiderbügel, 
den man oben als Halterung reinmacht
vorzugsweise sollte man einen Kinderbügel nehmen
sonst wird der Beutel viel zu groß

Samstag, 20. Mai 2017

Mit dir unter den Sternen - Rezension

Mit dir unter den Sternen 
von Asuka Lionera


Klappentext:
Als Mondgöttin ist es Lunas Aufgabe, jede Nacht den Mond über den Himmel zu geleiten, und das für alle Ewigkeit. Der einzige Lichtblick in ihrem tristen Dasein ist der Sonnengott Sol, mit dem sie schon seit Jahrhunderten befreundet ist. Als Luna jedoch Gefühle für den anderen Gott entwickelt, die sie eigentlich nicht haben dürfte, steht ihre Welt plötzlich Kopf. Niemand darf davon erfahren, vor allem nicht ihre Mutter. Doch gibt es für Luna und Sol überhaupt eine Zukunft?
Eine Liebe, die nicht sein darf. Eine Verbindung, die unmöglich erscheint, in einer Welt, die im Chaos versinkt.
Eine DIVINITAS-Novelle

Falkenmädchen - Rezension

Falkenmädchen
von Asuka Lionera


Klappentext:
„Mondscheinmädchen nennen sie mich, doch eigentlich ist das nicht richtig. Denn ich bin das Falkenmädchen.“
Miranda ist nicht wie die anderen. Doch selbst ihre Andersartigkeit ist anders, denn sie ist die einzige Tagwandlerin. Sobald die Sonne aufgeht, verwandelt sich die junge Frau in einen schwarzen Falken. Nur ihre Familie kennt ihr Geheimnis, doch als ihr Vater, der ihren Fluch teilt, getötet wird, wenden sich alle von ihr ab.
Auf sich allein gestellt, wird sie als Falke gefangen genommen und soll fortan zur Beizjagd des jungen Prinzen dienen…

Donnerstag, 18. Mai 2017

Ein Cowboy am Nord-Pol - Rezension

Ein Cowboy am Nord-Pol oder der Tag des hässlichen Hundes
von Kerstin Ruhkieck


Klappentext:
Vielleicht hätte sie ihn einfach springen lassen sollen ... Niemand liebt Jakob Pol.

Auch die „unsichtbare“ Nora Nord nicht. Warum sollte sie auch? Jakob ist ein überheblicher Einzelgänger, der immerzu Cowboystiefel trägt und irgendwie alles Scheiße findet. Doch als er sich vom Schuldach stürzen will, behauptet sie, in ihn verliebt zu sein, um sein Leben zu retten.

Warum auch immer. Ganz blöde Idee. Denn Jakob entscheidet, dass sie von nun an zusammen sind, wie ein richtiges Paar. Und irgendwie kommt Nora aus der Nummer nicht wieder raus. In der Schule beginnen die „wir-glotzen-Nora-an“-Tage und Jakob lässt keine Gelegenheit aus, ihr das Leben zur Hölle zu machen. Genau das, was Nora in ihrem verkorksten Leben gerade braucht. Doch dann, … ja dann kommt der Tag des hässlichen Hundes, der irgendwie alles verändert. Wer ist Jakob wirklich?

Ein Anti-Märchen.

Schmetterlingsblau - Rezension

Schmetterlingsblau 
von Sarah Nisse



Klappentext:
„Und vergiss nicht, ihn zu küssen.“ Ihre Stimme war jetzt bloß noch ein Hauchen. „Schmetterlinge küssen nämlich nicht, Jade. Schmetterlinge lieben nicht. Sie fliegen bloß. Fliegen und fliegen…, bis sie irgendwann vergehen.“
Wie weiche Flügelteppiche legen sich die Schmetterlinge auf die Wiesen der Normandie. Alain kümmert es nicht, schließlich hat er soeben seine Eltern zu Grabe getragen. Doch dann trifft er Jade. Nur für einen Sekundenbruchteil streifen sich ihre Blicke durch das Hoftor einer alten Villa, dann verschwindet das blasse Mädchen mit den leuchtend blauen Augen wieder und Alain ist sicher, dass er sie nie wiedersehen wird. Denn niemand kennt die Mädchen der Villa Papillon. Niemand im Dorf wagt es, ihr Geheimnis zu lüften. Niemand, bis auf Alain. Doch wird es ihm gelingen, Jade vor ihrem traurigen Schicksal zu bewahren?

Dienstag, 16. Mai 2017

Ordnerhülle für Projektarbeit

Lucas mußte in Erdkunde ein Projekt über eine Stadt erarbeiten
er hat sich für Wien entschieden
dafür hat er sich eine Ordnerhülle genäht


das Plottermotiv ist angelehnt an die Arbeiten von Friedensreich Hundertwasser

Dienstag, 9. Mai 2017

Topflappen

Meine Schwiegermutter hatte sich von meinen Kindern Topflappen gewünscht.
Ich bin immer froh, wenn solche "Bestellungen" geäußert werden.


Diese Topflappen standen schon lange auf meiner To-Do-List.
Das war dann jetzt der passende Moment.

Sonntag, 7. Mai 2017

CoEvolution: Zwischen den Zeiten - Rezension

CoEvolution: Zwischen den Zeiten
von M.J. Colletti


Klappentext:
SIND WIR DIE LETZTEN UNSERER ART?
2046. Acht Jahre nachdem durch eine Pandemie beinahe die komplette Weltbevölkerung ausgerottet wurde, arbeitet ein Wissenschaftsteam unermüdlich daran einen Impfstoff gegen das unbekannte AG-Virus zu entwickeln. Sie glauben das Heilmittel beinahe gefunden zu haben, als mit der Ankunft neuer Testpersonen im Institut, die gesamte Forschung völlig auf den Kopf gestellt wird. Die Neuankömmlinge scheinen mehr über den Verlauf und die Herkunft des Virus zu wissen, als sie zugeben.
Doch das Virus ist nicht ihr größtes Problem, denn sie müssen schnell feststellen, dass ihr Abenteuer gerade erst begonnen hat.

Aranea Hall - Rezension

Aranea Hall
von Susanne Gerdom



Klappentext:
Als Liv ohne ein Wort der Erklärung auf eine Fähre verfrachtet wird, glaubt sie, dass ihre Mutter sie in eine Besserungsanstalt abschiebt. Doch das Internet »Aranea Hall«, das abgeschieden auf einer Insel liegt, ist luxuriös und technisch hochklassig ausgestattet. Liv stellt fest, dass jeder ihrer Mitschüler über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt und sie fragt sich, was sie selbst in »Aranea Hall« verloren hat. Als sie mehr Zeit mit Jayce, einem attraktiven »Bad Boy« verbringt, erfährt sie von der »verborgenen Geschichte der Welt«, dem epischen Kampf zweier Geheimgesellschaften »Arachne« und »Nadir« - und dass »Aranea Hall« ein Ausbildungscamp für »Arachne« ist. Doch noch schockierender ist die Erkenntnis, dass ihre Mutter sie ihr ganzes Leben lang belogen hat. Wer ist Liv wirklich und wem kann sie überhaupt noch trauen?

Dienstag, 2. Mai 2017

Buchhüllen - mal wieder

Lea und ich machen seit Anfang des Jahres bei einer Lesechallenge mit
das macht viel Spaß, weil wir tolle Mädels in der Gruppe haben
der positive Nebeneffekt für mich ist dabei das Rezensionen schreiben
dadurch liest man (ich zumindest) Bücher intensiver und passt genauer auf


unsere Gruppe ist das MeerjungfrauenTeam und zum Abschluss der ersten Runde
haben wir uns etwas für unsere Teamkolleginnen einfallen lassen

LinkWithin

das könnte Dich auch interessieren:

print PDF

Beliebte Posts