Hallo liebe LeserInnen :)
Herzlich Willkommen in meinem kleinen Reich.
Ich freue mich über jede/n Einzelne/n von Euch und besonders freue ich mich über Kommentare, es ist schön, wenn man Feedback bekommt!

Ich bin dazu übergegangen, die meisten meiner Posts nur als Kurzansicht zu zeigen, damit man nicht so lange Scrollen muß, wenn man zu älteren Posts gelangen will.

Man kann aber immer einfach auf die Überschrift klicken, dann bekommt man den ganzen Blogeintrag angezeigt :)

Vielen Dank für den Besuch :)

Montag, 9. Januar 2017

Bernsteinzauber - Rezension

Bernsteinzauber 
von 
Susanne Gerdom

Bild mit Erlaubnis der Autorin von deren Homepage


Klappentext:

Juli ist von der ersten Sekunde an von Ronan fasziniert. Ihre Ferien auf einer Insel mitten im Meer werden ihr durch Schwimmausflüge mit dem attraktiven Jungen deutlich versüßt. Doch als die beiden sich näher kommen, merkt Julie, dass etwas nicht stimmt. Wieso stößt er sie immer wieder von sich, nur um dann zu ihr zurückzukehren? Als Juli schließlich herausfindet, was Ronan wirklich ist, ist es fast zu spät. Muss er ins Meer zu seinem Volk zurückkehren, oder finden sie gemeinsam einen Weg, die Zukunft an Land zu verbringen? Wird die Liebe siegen? Eine fantastische Liebesgeschichte in sechs Teilen.

***

Die drei Freunde Julia (Juli), Leo und Boy (ja er heißt wirklich so, ist ein nordischer Name, der auch Boie geschrieben werden kann - war mir am Anfang auch nicht geläufig) machen Ferien auf Lüttje Bant - einer kleinen Insel in der Nordsee.

In gewohnt schöner Sprache zieht uns Susanne Gerdom in den Bann der Geschichte.
Als den Jugendlichen dann ein attraktiver, geheimnisvoller Kerl über den Weg läuft, ist der Ärger vorprogrammiert. Juli verliebt sich Hals-über-Kopf aber es scheinen nicht alle auf der Insel glücklich damit zu sein.

Warum Boy und seine Tante strikt dagegen sind, wird erst nach und nach klar. In der Zwischenzeit haben die Jugendlichen genug Zeit, jede Menge Dummheiten zu machen.
Leider benehmen sie sich häufig sehr pubertär, das geht einem mitunter ziemlich auf die Nerven.
(für das angepeilte Lesealter ist es aber völlig OK)


Langsam entspinnt sich dann aber eine schöne Märchenadaption die letztlich mit toller Sprache und einer gelungenen Auflösung versöhnt.

Was mich aber schon ziemlich gestört hat, ist die Zerstückelung der Geschichte in 6 Teile.


Dadurch gewinnt die Geschichte nichts, das Buch wird unterm Strich nur teurer, weil die 6 Teile zusammen mehr kosten als ein durchschnittliches E-Book mit 300 Seiten (und mehr sind es nicht).

positiv: 
schöne Geschichte
gewohnt präzise Sprache
Story passend für das Zielalter

negativ:
manchmal nervige Teenager (zumindest für mich als Erwachsene)
Stückelung in 6 Teile 

***

ich verlinke mal bei der Drachenmond-Lesechallenge
obwohl ich mehr als die Hälfte noch letztes Jahr gelesen habe



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

das könnte Dich auch interessieren:

print PDF

Beliebte Posts