Hallo liebe LeserInnen :)
Herzlich Willkommen in meinem kleinen Reich.
Ich freue mich über jede/n Einzelne/n von Euch und besonders freue ich mich über Kommentare, es ist schön, wenn man Feedback bekommt!

Ich bin dazu übergegangen, die meisten meiner Posts nur als Kurzansicht zu zeigen, damit man nicht so lange Scrollen muß, wenn man zu älteren Posts gelangen will.

Man kann aber immer einfach auf die Überschrift klicken, dann bekommt man den ganzen Blogeintrag angezeigt :)

Vielen Dank für den Besuch :)

Donnerstag, 28. Juni 2012

Musicalprojekt

ganz glatt vs. viel struktur

das letzte Thema für diesen Monat

***

diese Bilder sind Anfang Juni im Musicalcamp entstanden
meine Kinder machen wieder beim diesjährigen Musicalprojekt mit 
und da gibt es auch immer ein Chorwochenende, 
da wird ganz viel gespielt, geprobt, gemalt usw.

das diesjährige Projekt heißt "David und Saul" 
und wird im Herbst aufgeführt

zum Wochenende waren wir an der Glör, 
die Jugendherberge ist zwar wenig spektakulär, 
aber die Landschaft ist einfach wunderschön





und es gibt auch immer eine besondere Aktivität
dieses Mal gabs die Abenteuertour durch die Kluterthöhle

ich hab diesmal gekniffen, 
aber als die Kinder dann in der Höhle verschwunden sind, 
hats mir doch ein bisschen leid getan ;)

das sind also Bilder von 2009, 
da waren wir schon mal da




das ist der Einstieg in die Abenteuertour
und ja, man muß da auf dem Bauch durch
aber es macht total viel Spaß






leider gehöre ich nicht zur Konfektionsgröße 40 Kategorie
und habe auch nicht besonders viel Kondition,
deshalb geht die Tour dann schon an die körperlichen Grenzen

andere hatten Probleme mit der Enge
das hat mir glücklicherweise gar nichts ausgemacht, 
aber ich war froh, als es die Führung zu Ende war, 
und ich wieder normal aufrecht gehen konnte....




und hier bei diesen Bildern wird der Gegensatz 
zwischen glatt und Struktur gut sichtbar, 
der Boden und die rauhen Wände sind durch 
unzählige Hände, Füße, Knie usw. ganz glatt geschabt


wer noch mehr Gegensätze sehen will, bitte hier entlang






Mittwoch, 27. Juni 2012

CiF - weicher Brief

ich versuche diesen Post noch mal nach oben zu holen, 
gestern ist er wohl neben den Schneepferdchen untergegangen


ich würde mich wirklich freuen, wenn jemand mitmachen würde, 
es macht bestimmt Spaß sich was passendes auszudenken 
und zu verschenke :))


also in diesem Sinne, traut Euch!




vor kurzem hat Judith eingeladen bei "Create it Forward" mitzumachen 
und ich war eine von denen, 
die eine handgemachte Überraschung von ihr bekommen (haben)

gestern kam nun der weiche Brief an, 
mit einem ganz schnuckeligen Inhalt

guckt mal:





~freu~














leider sind die Fotos mist, 
aber ich muß mich noch immer mit dem Handy begnügen, 
weil ich mir z.Zt. keine neue Kamera leisten kann 
--- ich spare drauf 

die Häkelblümchen sind farblich abgestimmt 
und ich werde sie bestimmt zusammen verarbeiten, 
damit sie sich nicht trennen müssen

das Geschenkpapier ist auch selber gemacht, 
das hat sie vor kurzem auch auf ihrem Blog erzählt
das Geschenkband ist ein Stück Spitze 
mit einem winzigen Blümchen aus Geschenkband

liebe Judith, das ist eine wunderschönes CiF-Überraschung, 
vielen, vielen Dank, ich freue mich sehr darüber!!!

was hat es nun mit diesem CiF auf sich???

die ersten fünf, die hier einen Kommentar hinterlassen, 
bekommen von mir auch eine handgemachte Überraschung, 
Bedingung ist nur, daß Ihr darüber bloggt, 
und dann auch an fünf eine Überraschung schickt, 
dafür hat man Zeit bis Ende 2012

also los, wer möchte gerne :))

Dienstag, 26. Juni 2012

Mona das Schneepferdchen

und weil heute Creadienstag ist, 
gibts direkt noch einen Post von mir

guckt mal, was ich in den letzten Tagen genäht habe, 
sind die nicht herrlich????





der Schnitt ist von Freches Früchtchen - Tuci-Design
leider kann man ihre Schnitte nicht mehr kaufen 
- zumindest zur Zeit







mit den Flossen bin ich noch nicht ganz glücklich, 
da experimentiere ich noch, 
bei diesem habe ich sie mit Füllwatte ausgestopft, 
das ist mir aber eigentlich zu wuchtig




bei diesem habe ich Vlies genommen, 
das ist schon besser



und hier ist noch ein blaues, 
das soll heute fertig werden



wer heute noch alles kreativ ist, könnt Ihr hier sehen

Donnerstag, 21. Juni 2012

kunterbunt vs. monochrom

kunterbunt vs. monochrom


das ist das heutige Thema bei Luzia Pimpinalla

da ich immer noch kameralos bin 
und nur Notfotos mit dem Handy machen kann, 
erinnere ich heute an einige bisherige Blogbeiträge von mir 



besonders gut gefällt mir immer noch das monochrome Gesamtbild 
von den Sachen im Katwise-Stil, 
klar kann man die auch kunterbunt nähen, 
aber das habe ich bisher nicht getan, 
im Moment werden die automatisch einfarbig

erinnert Ihr Euch??

mein erstes Katwise-Teil war der Pullover für meinen Sohn




danach kam das Kleid für meine Tochter 


das Kleid ist übrigens das absolute Lieblingteil 
und landet nur unter Murren in der Schmutzwäsche, 
damit kann man alles machen 
--- sogar auf die Kastanie klettern ;)



"Frostnacht" ein blauer Jungspullover 



"Flamingos im Abendlicht" ein lila Kleid



in meiner Fundgrube warten aber noch jede Menge Schätze auf die Verarbeitung

kunterbunt war die Patchworkdecke, 
die ich Euch vor kurzem gezeigt habe 
-- sie heißt auch passend "Regenbogen"



und im Moment arbeite ich an einem monochromen Projekt, 
das aber, wenn es fertig ist, kunterbunt sein soll 
-- laßt Euch überraschen!

die Anregung dazu fand ich auf diversen Blogs, 
die von verschiedenen Z*pagetti-Projekten berichtet haben

und da ich ja genug T-Shirts im Fundus habe, 
für die nächsten zehn das nächste Katwise-Projekt, 
wollte ich gerne selber so ein T-Shirt-Garn herstellen





----------- ich hatte da so was Rotes im Sucher  ;)) -----------



als ich im Netz auf der Suche 
nach einer Angabe über die Breite des Garns war, 
bin ich über dieses Tutorial gestolpert 
-- auf ähnliche Weise sind meine Z*pagettis entstanden

allerdings besitze ich einen Rollschneider, 
ein langes Lineal und eine große Schneidmatte, 
was die Sache ungemein beschleunigt
ich habe die Streifen übrigens 2 cm breit geschnitten

wieviele T-Shirts ich dann wirklich verbrauchen werde, 
kann ich noch nicht sagen

meinen erster Häkelversuch machte ich mit einer 5,5-er Nadel
das klappt nicht so gut, 
weil das gehäkelte dann viel zu starr und bockig wird, 
jetzt arbeite ich mit einer 8-er Nadel
und das macht Spaß ~grins~ 

leider hatte ich nur weiße T-Shirts, 
die ohne Seitennaht waren 
(OK ich hätt noch grau und schwarz gehabt, 
aber das paßt nicht zu meinem Projekt), 
deshalb häkel ich im Moment nur weiß, 
aber ich hab schon eine Idee, 
wie ich die Farbe da doch noch reinkriege ;)






wer sonst noch alles bei 
"Beauty is where you find it" 
mitgemacht hat, seht Ihr hier




Dienstag, 19. Juni 2012

Socken für Wera

habt Ihr schon mal Socken von der Spitze aus gestrickt??

versucht es mal, ist lustig!

Martina hat ein E-book dafür gebastelt, 
die Anleitung ist gut geschrieben, 
damit kann man eigentlich nix falsch machen









schlichte schwarz/weiß melierte Wolle
Bumerangferse
und klassich 2 rechts, 2 links  ;)


und Socken stricken ist perfekt für den CreaDienstag!




Sonntag, 17. Juni 2012

Upcycling - Jeanstaschen

die Kinder wachsen ja schneller als das Unkraut 
-- meine Tochter zumindest

und manche von den Kinderjeanshosen 
und viele von den Jeansröckchen haben nette Stickereien

deshalb habe ich mal ausprobiert, 
wie gut es geht, 
aus solchen abgelegten Kleidungsstücken Taschen zu nähen

das funktioniert soweit recht gut, 
das Problem ist allerdings bei den Hosen der Bund

das wird beim Futter einnähen doch recht dick und ungemütlich 
--- und wehe man hat vergessen eine Jeansnadel einzusetzen, 
dann brechen die Nadeln schneller als man gucken kann......

***

das war mein erster Versuch, 
der Lieblingsrock meiner Tochter




den habe ich in einer Nacht- und Nebelaktion 
zur Tasche verarbeitet
danach war meine Tochter sauer, 
und hat mir postwendend die Tasche abgeschwatzt

leider kann ich Euch grad keine Detailfotos zeigen, 
weil mein Handy nicht mehr hergibt

die Tasche ist natürlich voll gefüttert 
und hat eine kleine Extratasche unter der Klappe

oben habe ich einen Reißverschluß eingesetzt, 
was eigentlich überflüssig ist, 
da die Tasche ja eine Klappe hat
diese ist aus dem Hosenrohr einer abgelegten Jeanshose, 
die Gesäßtasche habe ich abgetrennt und aufgenäht

der Rock, den meine Tochter auf dem Foto anhat, 
ist inzwischen auch schon zu klein und in meinem Fundus gelandet

***

dann habe ich probiert aus Hosen Taschen zu nähen, 
aber da habe ich noch keine zufriedenstellende Lösung 
für den Taschenverschluß gefunden, 
Klappe gefällt mir nicht, 
weil man dann ja die Eingrifftaschen und den Hosenstall 
nicht mehr sieht
Reißverschluß ist schwierig, 
weil durch den Bund eh schon alles dick und unhandlich ist

und mit irgendwelchen Laschen bin ich noch nicht glücklich

was für einen Verschluß würdet Ihr verwenden, 
oder hab Ihr schon verwendet???
für Tips wäre ich dankbar!

die Taschen sind gefüttert und mit Reißverschlußinnentasche 
und Schlüsselband versehen





bei dieser Tasche hatte ich eigentlich eine Klappe dran genäht, 
die habe ich aber wieder abgetrennt, weil es mir nicht gefiel





die zweite hat noch keine Träger, da muß ich noch Karabiner kaufen

***

zu nähen ist die Tasche eigentlich recht einfach

die Hosenbeine in der Länge so abschneiden, 
wie das gewünschte Taschenformat sein soll


die Innennaht der Hosenbeine muß man auftrennen 

die hintere und vordere Mittelnaht muß auch so weit geöffnet werden, 
bis die Teile flach aufliegen
danach wird die Naht nachgesteppt 
und in den offenen Zwickel ein Dreieck eingesetzt 
-- entweder aus den Hosenbeinen, 
oder ein Kontraststoff, wie man es grad gern hätte

den Korpus der Tasche auf den Futterstoff legen 
und mit Nahtzugabe drumrum schneiden
oben kann das Vorderteil etwas tiefer ausgeschnitten werden, 
weil die Hosen normalerweise hinten höher geschnitten sind als vorne

wenn gewünscht Innenleben einsetzen 
Reißverschlußtasche, Handytasche, Schlüsselband ect.

die Seitennähte des Futters schließen

dann bei Taschenkörper und Futter die untere Naht schließen, 
und die Ecken abnähen
je nachdem, wieviel man wegnimmt, 
wird die Tasche unten am Boden breiter oder schmäler

das Futter oben umbügeln, 
in die Tasche stecken und schmalkantig absteppen, 
die Träger nicht vergessen!
bitte aufpassen bei Reißverschluß und Nieten!!!

ich steppe auch noch mal an der Unterkante des Hosenbundes ab, 
damit das Futter nicht nach oben wandert

die Eingrifftaschen und den Hosenstall kann man auch zunähen,
hab ich gemacht und den RVS vorher rausgeschnitten

 und schon hat man eine einzigartige Tasche :)

Samstag, 16. Juni 2012

Das kleine ICH-BIN-ICH

heute möchte ich Euch eins meiner Lieblingsbücher vorstellen






ich kenne das Buch aus meiner Kinderzeit 
und habe es auch mit meinen Kindern sehr gerne gelesen

darin sucht ein kleines Wesen nach seiner Identität 
und begegnet dabei unterschiedlichen Tieren
und fragt immer vergeblich - bin ich vielleicht wie Du???

zuletzt entdeckt es dann die wunderbare Wahrheit: ICH bin ICH

und es ist egal, ob wir hellblau kariert oder rosa getupft sind, 
jeder von uns ist einzigartig und für sich wertvoll

das Buch ist in Versform geschrieben, 
und es gibt ganz zauberhafte Zeichnungen

dazu gibt es noch die Anleitung, 
wie man so ein ICH-BIN-ICH basteln kann

***

ich kann mich erinnern, wir hatten als Kinder 
zeitweise ganze Familien davon 
und haben hingebungsvoll damit gespielt

im Kindergarten wurde diese Geschichte auch eingebunden 
und die Kinder haben ein Schattenspiel daraus gestaltet




das paßt wunderbar zum Thema "schwarz/weiß" bei Luzia Pimpinella
frei nach dem Motto: wo Licht ist, ist auch Schatten ;)

wir dürfen nur nicht vergessen, es gibt nicht nur schwarz und weiß, 
sondern auch alle Schattierungen von grau dazwischen

auch im Kommunionunterricht haben wir die Geschichte mit integriert 
und mit den Kinder ICH-BIN-ICH´s gebastelt

in einem Jahr habe ich die Teile vorbereitet 
und die Kinder haben nur mehr dekoriert




im nächsten Jahr haben die Kinder 
die ICH-BIN-ICH´s dann aus Stoffresten geklebt




ich möchte Euch das Buch wirklich ans Herz legen, 
es ist wirklich wunderbar

es gibt übrigens auch eine Hörspielversion, die mir auch sehr gut gefällt

Montag, 11. Juni 2012

EM-Fieber-Shirts

die Männer in der Familie sind auch hier Fußball begeistert, 
meine Tochter an sich eher weniger, 
aber mit den Herren mitfiebern macht auch ihr Spaß ;)

deshalb mußten natürlich passend zur EM Fan-Shirts her




meine Tochter hatte ein zu klein gewordenes Fußball-Shirt im Schrank, 
das haben wir kurzerhand recycled




seitlich habe ich einen grünen Streifen eingesetzt 
und nach unten das einfach in weiß verlängert, 
damit das nicht so auffällt, habe ich eine grüne Kante dazwischen gesetzt 
und den Saumabschluß auch mit einer grünen Kante versehen
seitlich habe ich dann noch schwarz-rot-gold mitgefasst

***

das Shirt von meinem Sohn ist ein "Walcheren"
der Schnitt ist wirklich klasse, 
er läßt sich supergut abwandeln



ich habe auch hier die seitlichen grünen Streifen eingesetzt, 
dafür habe ich einfach Vorder- und Rückenteil 
um ein paar Zentimeter in der Breite gekürzt 
und einen entsprechenden Streifen eingesetzt
geht eigentlich ganz einfach, 
nur das Ärmel einsetzen ist so natürlich mehr arbeit, 
weil man nicht mit offener Seitennaht arbeiten kann, 
sondern den Ärmel klassisch ins Loch setzen muß.....

der Fußball und das TOR ist appliziert,
offenkantig, das gefällt mir im Moment richtig gut
(und freihand, da ich zu den stickmaschinenlosen gehöre)

***

entschuldigt bitte die gruselige Fotoqualität, 
aber im Raum macht mein Handy keine besseren 
und draußen hat es heute NM geschüttet
ich hoffe, ich kriege bald wieder eine vernünftige Kamera

***

dieses Shirt eignet sich gut um bei "Made4boys" verlinkt zu werden

und außerdem ist das auch ein perfekter creadienstag Post ;)

LinkWithin

das könnte Dich auch interessieren:

print PDF

Beliebte Posts