Hallo liebe LeserInnen :)
Herzlich Willkommen in meinem kleinen Reich.
Ich freue mich über jede/n Einzelne/n von Euch und besonders freue ich mich über Kommentare, es ist schön, wenn man Feedback bekommt!

Ich bin dazu übergegangen, die meisten meiner Posts nur als Kurzansicht zu zeigen, damit man nicht so lange Scrollen muß, wenn man zu älteren Posts gelangen will.

Man kann aber immer einfach auf die Überschrift klicken, dann bekommt man den ganzen Blogeintrag angezeigt :)

Vielen Dank für den Besuch :)

Sonntag, 17. Juni 2012

Upcycling - Jeanstaschen

die Kinder wachsen ja schneller als das Unkraut 
-- meine Tochter zumindest

und manche von den Kinderjeanshosen 
und viele von den Jeansröckchen haben nette Stickereien

deshalb habe ich mal ausprobiert, 
wie gut es geht, 
aus solchen abgelegten Kleidungsstücken Taschen zu nähen

das funktioniert soweit recht gut, 
das Problem ist allerdings bei den Hosen der Bund

das wird beim Futter einnähen doch recht dick und ungemütlich 
--- und wehe man hat vergessen eine Jeansnadel einzusetzen, 
dann brechen die Nadeln schneller als man gucken kann......

***

das war mein erster Versuch, 
der Lieblingsrock meiner Tochter




den habe ich in einer Nacht- und Nebelaktion 
zur Tasche verarbeitet
danach war meine Tochter sauer, 
und hat mir postwendend die Tasche abgeschwatzt

leider kann ich Euch grad keine Detailfotos zeigen, 
weil mein Handy nicht mehr hergibt

die Tasche ist natürlich voll gefüttert 
und hat eine kleine Extratasche unter der Klappe

oben habe ich einen Reißverschluß eingesetzt, 
was eigentlich überflüssig ist, 
da die Tasche ja eine Klappe hat
diese ist aus dem Hosenrohr einer abgelegten Jeanshose, 
die Gesäßtasche habe ich abgetrennt und aufgenäht

der Rock, den meine Tochter auf dem Foto anhat, 
ist inzwischen auch schon zu klein und in meinem Fundus gelandet

***

dann habe ich probiert aus Hosen Taschen zu nähen, 
aber da habe ich noch keine zufriedenstellende Lösung 
für den Taschenverschluß gefunden, 
Klappe gefällt mir nicht, 
weil man dann ja die Eingrifftaschen und den Hosenstall 
nicht mehr sieht
Reißverschluß ist schwierig, 
weil durch den Bund eh schon alles dick und unhandlich ist

und mit irgendwelchen Laschen bin ich noch nicht glücklich

was für einen Verschluß würdet Ihr verwenden, 
oder hab Ihr schon verwendet???
für Tips wäre ich dankbar!

die Taschen sind gefüttert und mit Reißverschlußinnentasche 
und Schlüsselband versehen





bei dieser Tasche hatte ich eigentlich eine Klappe dran genäht, 
die habe ich aber wieder abgetrennt, weil es mir nicht gefiel





die zweite hat noch keine Träger, da muß ich noch Karabiner kaufen

***

zu nähen ist die Tasche eigentlich recht einfach

die Hosenbeine in der Länge so abschneiden, 
wie das gewünschte Taschenformat sein soll


die Innennaht der Hosenbeine muß man auftrennen 

die hintere und vordere Mittelnaht muß auch so weit geöffnet werden, 
bis die Teile flach aufliegen
danach wird die Naht nachgesteppt 
und in den offenen Zwickel ein Dreieck eingesetzt 
-- entweder aus den Hosenbeinen, 
oder ein Kontraststoff, wie man es grad gern hätte

den Korpus der Tasche auf den Futterstoff legen 
und mit Nahtzugabe drumrum schneiden
oben kann das Vorderteil etwas tiefer ausgeschnitten werden, 
weil die Hosen normalerweise hinten höher geschnitten sind als vorne

wenn gewünscht Innenleben einsetzen 
Reißverschlußtasche, Handytasche, Schlüsselband ect.

die Seitennähte des Futters schließen

dann bei Taschenkörper und Futter die untere Naht schließen, 
und die Ecken abnähen
je nachdem, wieviel man wegnimmt, 
wird die Tasche unten am Boden breiter oder schmäler

das Futter oben umbügeln, 
in die Tasche stecken und schmalkantig absteppen, 
die Träger nicht vergessen!
bitte aufpassen bei Reißverschluß und Nieten!!!

ich steppe auch noch mal an der Unterkante des Hosenbundes ab, 
damit das Futter nicht nach oben wandert

die Eingrifftaschen und den Hosenstall kann man auch zunähen,
hab ich gemacht und den RVS vorher rausgeschnitten

 und schon hat man eine einzigartige Tasche :)

Kommentare:

  1. Hallo Agnes,
    deine Taschen sind eine gute Idee für alte Jeans!! Und wie wäre es, wenn du den RV unterhalb des Bündchens einnähen würdest? Dann hat die Tasche zwar oben einen kleinen Rand, aber es wäre vielleicht einfacher zu nähen.
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die sind richtig toll! Bei mir ist heute Recycling-Freitag, vielleicht magst Du Dich ja mit diesem tollen Post mit eintragen.
    miaribyjenny.blogspot.com

    Würde mich freuen!
    LG Jenny

    AntwortenLöschen

LinkWithin

das könnte Dich auch interessieren:

print PDF

Beliebte Posts