Hallo liebe LeserInnen :)
Herzlich Willkommen in meinem kleinen Reich.
Ich freue mich über jede/n Einzelne/n von Euch und besonders freue ich mich über Kommentare, es ist schön, wenn man Feedback bekommt!

Ich bin dazu übergegangen, die meisten meiner Posts nur als Kurzansicht zu zeigen, damit man nicht so lange Scrollen muß, wenn man zu älteren Posts gelangen will.

Man kann aber immer einfach auf die Überschrift klicken, dann bekommt man den ganzen Blogeintrag angezeigt :)

Vielen Dank für den Besuch :)

Sonntag, 19. Februar 2017

Die vergessenen Götter - Rezension

"Die vergessenen Götter"
von Anette Schaumlöffel



Klappentext:
Ariane hat den Traum von einer beruflichen Karriere hinter sich gelassen und sich mit ihrem Job als Sekretärin und ihrem renovierungsbedürftigen Häuschen arrangiert. Doch als ihr ein geheimnisvoller Mann namens Odin über den Weg läuft, erinnert sie sich daran, dass ein Abenteuer das Leben ungemein bereichern kann. Da taucht auch noch ein undurchsichtiger Rivale auf, und Odin selbst hegt Pläne, die Ariane gar nicht gefallen...

Das verheißungsvolle Debüt einer jungen Autorin mit einer wunderbaren Mischung aus humorvoller Fantasy und romantischer Frauenunterhaltung!

Samstag, 18. Februar 2017

in Köln zur Elbenwald-Eröffnung

in Köln hat eine Elbenwald-Filiale eröffnet


natürlich "muß" man da dabei gewesen sein
wir haben uns als "Todesser" verkleidet und sind losgefahren

Dienstag, 14. Februar 2017

Mug Rug -- oder wie meine Tasse zu einem Teppich kam

heute wollte ich Euch noch mal was kleines, 
schnelles für die Linkparty bei maritabw zeigen
dort werden diesen Monat Ideen zur Resteverwertung gesammelt


ich habe diesmal meine gesammelten Mug-Rugs fotografiert
ganz viele haben es aber gar nicht auf die Fotos geschafft, 
weil sie schon lange verschenkt sind

Mittwoch, 8. Februar 2017

Die Geister schweigen - Rezension

"Die Geister schweigen"
von Care Santos



Klappentext:

"Es gibt nur eine Möglichkeit, eine Frau festzuhalten: indem man sie malt."

Im prächtigen Stadtpalast ihres Großvaters, des berühmten Malers Amadeo Lax, macht die junge Kunsthistorikerin Violeta eine unheimliche Entdeckung. Bei den Restaurierungsarbeiten, stößt man auf einen zugemauerten Raum, der etwas Furchtbares offenbart. Was ist geschehen mit den Frauen ihrer Familie? Was flüstern die Wände des Familiensitzes? Sie sind Zeugen all der großen Ambitionen, verborgenen Leidenschaften, tragischen Verwicklungen - und eines unaussprechlichen Geheimnisses.

Ein mitreißender Roman über vier Generationen von Frauen: Care Santos schiebt die Vorhänge der Zeit beiseite und nimmt uns mit auf die Reise durch das aufregendste Jahrhundert Barcelonas, der stolzen Stadt zwischen Meer und Moderne.

"Schaurig wie Zafóns ´Schatten des Windes´" - Brigitte

Sonntag, 5. Februar 2017

Die Sonate des Einhorns - Rezension

Die Sonate des Einhorns
Peter S. Beagle


Klappentext:
Fluchtpunkt der dreizehnjährigen Josephine Angelina, genannt Joey, ist der Musikalienladen des alten Griechen John Papas. Hier st sie Mädchen für alles und erhält im Gegenzug Musikunterricht. Eines Tages taucht Indigo auf, ein Junge, der auf einem wunderschönen Horn spielt. Heimlich folgt Joey den Melodien und überschreitet in einer gewöhnlichen Straße die unsichtbare Grenze zum Märchenland Shei´rah.

Der Satyr Ko wird Joeys Führer durch die wundersame Welt. Hier leben winzige Drachen friedlich neben zweiköpfigen Schlangen und Phönixen. Und natürlich die Einhörner, deren überirdische Musik die Seele von Shei´rah ist. Doch sie leiden an einer seltsamen Krankheit, die sie nach und nach alle erblinden läßt.

Joey würde am liebsten für immer in Shei´rah bleiben und versteht überhaupt nicht, wieso Indigo, der dort als weißes Einhorn lebt, lieber ein Junge in den Straßen von Los Angeles sein möchte. Und auch die Krankheit der Einhörner, die das ganze Gleichgewicht der Welt durcheinander zu bringen droht, scheint damit zu tun zu habe, daß er unbedingt sein Horn verkaufen will. Viele Abenteuer gilt es zu bestehen, bis das Rätsel gelöst ist.

Kinder der Gezeiten - Rezension

Kinder der Gezeiten
Angela McAllister



Klappentext:
Ein Mädchen vom Meeresgrund und ein Junge, der einst als Findelkind am Strand gefunden wurde - gemeinsam erfüllen sie eine uralte Prophezeiung...

Seit Muriel sich erinnern kann, lebt sie allein mit ihrem Vater in der versunkenen Stadt am Meeresgrund. Doch je älter sie wird, desto brennender werden die Fragen nach ihrer Vergangenheit: Entschlossen, das alte Rätsel zu lösen, schwimmt Muriel hinaus in die Weite des Ozeans. dort trifft sie auf Jake, einen Menschenjungen, der auf rätselhafte Weise Teil ihres Geheimnisses zu sein scheint.

Auf den Schwingen eines riesigen Mantarochens, durch dunkle Grotten und über wogende Seegraswiesen, bedroht von den Mächten des Bösen und ihrem Gefolge, den räuberischsten Geschöpfen der Tiefe, erfüllen Muriel und Jake die Mission ihres Lebens...

Ein atemberaubendes Abenteuer in der geheimnisvollen und fantastischen Welt unter den Wellen.

LinkWithin

das könnte Dich auch interessieren:

print PDF

Beliebte Posts